Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
Wählen Sie den Suchtyp aus.
 
  • Website
  • Web
 
LandAufSchwung

Aus dem Landkreis Wittmund:


Aktuell: Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet - Freitag, 19. August 2016

Achtung, hier stehen die "Blitzer"

Die Kreisverwaltung Wittmund weist alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis Wittmund sowie insbesondere die Berufspendler auf die folgenden geplanten Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Zeit hin: 19.8. Falster; 22.8. Esens; 23.8. Schweindorf; 24.8. Neuschoo; 25.8. Funnix; 26.8. Friedrichschleuse.

 >>mehr anzeigen ...

Information zur Gewässerwoche Jaderegion - Montag, 15. August 2016

Gewässerwoche Jaderegion 2017: Informationsveranstaltung zu Teilnahmemöglichkeiten am 19.8.2016 in Varel

"Die Jade verbindet!" – unter diesem Motto findet vom 14. bis 21.5.2017 die erste Gewässerwoche in Niedersachsen in der Jaderegion statt. Jeder kann mitmachen und als Initiator des Projektes lädt die Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N., unterstützt durch eine regionale Steuerungsgruppe, alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Freitag, 19.8.2016 in Varel ein.–

Bürgerinnen und Bürger, Städte, Gemeinden, Vereine, Verbände und Schulen sind aufgerufen sich an der Gestaltung der Gewässerwoche zu beteiligen. „So wird diese Woche zu einer Woche von und für die Jaderegion mit ihrer einzigartigen Natur und ihren ganz besonderen Gewässern im Geest- und Marschenbereich", freut sich Dr. Katrin Flasche, Geschäftsführerin der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N. Das hydrologische Einzugsgebiet der Jaderegion reicht von Butjadingen im Osten bis Wangerland im Norden, Friedeburg bzw. ein kleiner Ausschnitt der Gemeinde Wiesmoor im Westen und Rastede im Süden. Wie kann ich als lokaler Akteur bei der Gewässerwoche mitmachen und meine Aktion anmelden? Welche Ziele hat die Gewässerwoche und welche Projekte sind eigentlich möglich? Diese und viele weitere Informationen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei folgenden zwei Informationsveranstaltungen:

Freitag, 19.8.2016, 10.30 bis 12 Uhr und 15 bis 16:30 Uhr im Dienstleistungszentrum Varel des Landkreises Friesland, Karl-Nieraad-Straße 1, 26316 Varel. Für die Planung wird um Anmeldung unter www. gewaesserwoche.de gebeten. Auch Kurzentschlossene sind willkommen.

 >>mehr anzeigen ...

Nachrichten aus dem Jobcenter - Donnerstag, 11. August 2016

Arbeitgeberservice verjüngt – immer noch leicht sinkende Zahlen  bei den Leistungsempfängern

lkw Wittmund. Trotz der Zugänge von Flüchtlingen , die erst  nach ihrer Asylanerkennung in Deutschland gesetzlich Ansprüche auf Leistungen des  Jobcenters haben, ist die Anzahl der Leistungsempfänger im Vergleich zu den Vorjahren noch  weiter – wenn auch nur leicht – gesunken (Stichtag: 31. Juli 2016). Derzeit betreut das Jobcenter des Landkreises Wittmund ca. 3.400 Personen, die  ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft nicht sicherstellen können. Aus diesem Personenkreis sind ca. 2.430 Männer und Frauen dem Grunde nach erwerbsfähig.  „Es sind bisher nicht so viele  Flüchtlinge bei uns angekommen wie erwartet. Zudem haben wir wie in der Vergangenheit  auch durch die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt, gepaart mit einer guten Vermittlungsarbeit,  immer mehr Abgänge als Zugänge“, stellt  der Leiter des Jobcenters, Hermann Garlichs, zufrieden  fest. Diese gute Entwicklung hat auch einen positiven Effekt, so Garlichs: „Unsere MitarbeiterInnen haben mehr Zeit für die Gespräche mit ihren Kunden“.

Zum Kreis der Erwerbsfähigen, die vom Jobcenter betreut werden, zählen derzeit 131 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, dem Irak und Pakistan. Nachdem zunächst alle diese Flüchtlinge  Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, so wechseln sie nach der Asylanerkennung in den Regelkreis des 2. Sozialgesetzbuchs. Dann ist das Jobcenter für die Sicherstellung des Lebensunterhaltes und die  Vermittlung in den deutschen Arbeitsmarkt zuständig.

Themenwechsel: Der Arbeitgeberservice des Wittmunder Jobcenters hat sich verjüngt. Infolge des Ausscheidens eines langjährigen Mitarbeiters in den Ruhestand ist jetzt zu den bisherigen Ansprechpartnern Hartmut Wende und Thomas Determann  im Jobcenter Dirk Maurer hinzugekommen.

 >>mehr anzeigen ...

Presseinformation aus dem niedersächsischen Umweltministerium - Mittwoch, 10. August 2016

Untersuchung von Bodenproben zweier Bohrschlammgruben im Landkreis Wittmund

Die Landesregierung hat heute (Montag) den Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages über den Stand der Untersuchungen von zwei Schlammgruben in Etzel (Landkreis Wittmund) unterrichtet: Erste vorliegende Ergebnisse der Untersuchungen durch den NDR und die Firma Engie Deutschland AG zeigen keine relevanten Konzentrationen von Mineralölkohlenwasserstoffen oder Schwermetallen im Boden.

Die Milch aus den zwei Beständen wies keine Rückstände in Zusammenhang mit dem Bohrschlamm auf. Auch erste Befunde der Untersuchungen der amtlichen Proben des Futtermittelkontrolldienstes des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) haben keinerlei Auffälligkeiten ergeben.

Insgesamt sind dem Land Niedersachsen bislang 587 Schlammgruben-Verdachtsflächen gemeldet worden, davon konnten 550 bereits als Bohrschlammgruben identifiziert werden, die restlichen Meldungen werden zur Zeit noch bearbeitet. Derzeit gibt es bereits 18 bewilligte Anträge auf Untersuchung, weitere 36 Anträge sollen kurzfristig beschieden werden.

 >>mehr anzeigen ...

Soziales Engagement - Dienstag, 9. August 2016

Landkreis Wittmund sucht ehrenamtliche Sprachmittler

lkw Wittmund. Um Zuwanderer in den verschiedenen Lebensphasen - insbesondere in der Phase des Ankommens - zu unterstützen und ihnen Zugang zu Hilfesystemen wie etwa der Kinder- und Jugendhilfe, zu Arztpraxen, Beratungsstellen, Behörden und anderen frühen Hilfen zu ermöglichen, wurde das Projekt „Sprachmittler knüpfen an“ ins Leben gerufen. Aufgelegt wurde es in Kooperation der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe und dem Familien- und Kinder- Servicebüro des Landkreises Wittmund.

Es können sich ehrenamtliche Dolmetscher bzw. Menschen mit guter Spracherfahrung bei der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe des Landkreises melden, erhalten dann einen Eintrag in einer Art „Dolmetscher-Pool“ und können gemäß den Anfragen – die häufig beim Landkreis landen - zur Vermittlung eingesetzt werden.

 >>mehr anzeigen ...

Kreiswahl 2016 - Landratswahl 2016 - Samstag, 6. August 2016

Wahlvorschläge zugelassen - alle Kandidaten auf einen Blick

Die endgültigen Listen mit den zugelassenen Bewerbern für die Kreiswahl sowie die Landratswahl am 11. September stehen fest und sind jetzt im Internet veröffentlicht. Ein Klick auf die Links unten führen direkt zu den Listen.

Kreiswahl

Landratswahl

 

Der Zweckverband Veterinäramt JadeWeser teilt mit - Donnerstag, 4. August 2016

Milchproben wegen Bohrschlammproblematik sind in Ordnung

Die Untersuchungen von den amtlichen Milchproben aus Etzel sind abgeschlossen. Die Milch aus den zwei Beständen wies keine Rückstände im Zusammenhang mit den in Rede stehenden Bohrschlammflächen auf. Auf Grund der Ergebnisse von privat untersuchten Bodenproben war der Zweckverband Veterinäramt JadeWeser tätig geworden.

Die Milch wurde auf Veranlassung des Veterinäramtes in den amtlichen Instituten des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Oldenburg und Braunschweig auf insgesamt fünf verschiedene Stoffgruppen untersucht, die im Zusammenhang mit Bohrschlamm stehen können. Damit war das Untersuchungsspektrum der Milch umfassender als das der ursprünglich entnommenen Bodenproben.


Die genannten fünf Stoffgruppen, auf die untersucht wurde, sind:

1. Schwermetalle (Arsen, Barium, Cadmium, Quecksilber, Nickel)

2. ndl-PCB (nicht dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle)

3. BTEX (Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Tylol)

4. PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)

5. MKW (Mineralölkohlenwasserstoffe)


Auch erste Befunde der Untersuchung der amtlichen Proben des Futtermittelkontrolldienstes des LAVES haben keinerlei Auffälligkeiten ergeben.

 

Pressemitteilung der JadeBay GmbH - Freitag, 29. Juli 2016

Neue Projekte auf den Weg gebracht

lkw Wittmund/Wilhelmshaven. Die Gesellschafter der JadeBay GmbH - darunter ist auch der Landkreis Wittmund - haben zwei weitere Projekte auf den Weg gebracht. Es geht um ein neues Beratungsangebot für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zum Wissens-und Technologietransfer sowie ein neues Konzept für regionale Maßnahmen zur Fachkräftegewinnung. Dazu Erster Kreisrat Hans Hinrichs: "Der Landkreis Wittmund begrüßt diese Aktivitäten ausdrücklich. Gerade bei der Gewinnung von Fachkräften müssen wir nach wie vor sehr aktiv sein, um dem Mangel zu begegnen."

 >>mehr anzeigen ...

Breitband - Donnerstag, 28. Juli 2016

Ausbau der „weißen Flecken“ im Landkreis Wittmund nimmt konkrete Formen an

lkw Wittmund. Der geplante Ausbau des schnellen Internets im Landkreis Wittmund nimmt jetzt konkrete Formen an. Anfang März hatte die Kreisverwaltung, wie berichtet, die Adams Consult GmbH & Co. KG aus Wilhelmshaven - ein Fachbüro für Planung und Dokumentation von Breitbandnetzen - mit der Breitband-Strukturplanung für den gesamten Landkreis Wittmund beauftragt. Für die Beratungsleistung konnte der Kreis die Fördermittel beim Bundesverkehrsministerium einwerben. Die Ausbaugebiete stehen jetzt grundsätzlich fest. In den nächsten Wochen wird das vom Landkreis beauftragte Fachbüro die eingereichten Angebote prüfen und bewerten, aber auch eine eigene Breitband-Strukturplanung konzipieren, diese wirtschaftlich beleuchten und mit den eingereichten Angeboten vergleichen.

Im August sind die Entscheidungen der Gemeinde- und Kreisgremien vorgesehen. Inzwischen hat der Bund den dritten Aufruf zur Antragseinreichung eröffnet. Danach können dort Förderanträge bis zum 28.10.2016 eingereicht werden. Der Landkreis ist bestrebt, diese Frist zu halten.         

Karte mit Ausbaugebieten

 >>mehr anzeigen ...

Umbau/Sanierung K28/K124 - Donnerstag, 28. Juli 2016

Erster Bauabschnitt abgeschlossen - Vollsperrung für zweites Teilstück ab 4. August

lkw Wittmund/Aurich. Mit dem zweiten Bauabschnitt von Collrunge bis Brockzetel geht ab dem 4. August die Erneuerung der Kreisstraßen K28 und K124, ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Wittmund und Aurich, weiter. Dafür wird die beliebte und viel  befahrene Verbindungsstraße zwischen Wittmund/Ardorf und Aurich erneut voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Am 30. September soll der Umbau abgeschlossen sein. Das erste Teilstück zwischen der Einmündung von K28/K27 bei Ardorf bis zur Einmündung K28/K49 in Collrunge ist inzwischen erneuert worden und wird heute im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben – planmäßig waren dafür vor allem die Sommerferien genutzt worden.

Der zweite Bauabschnitt, um den es nun geht, reicht von der Einmündung der K28/K49 (Collrunge) bis zur Einmündung L34/K124 (Brockzetel). Umleitungsstrecke: Über die L34-K41-K49 (Wiesedermeer, Müggenkrug, Collrunge) und umgekehrt.

 >>mehr anzeigen ...

Bundesmodellprojekt "Land(auf)schwung" - Mittwoch, 27. Juli 2016

Annahmeschluss für alle Projekte der dritten Fördertranche ist der 22. August

lkw Wittmund. Rund 240.000 Euro sind in diesem Jahr noch für Projekte im Zuge des 2015 angelaufenen Bundesmodellprogramms „Land(auf)schwung“ zu vergeben. Darauf weisen jetzt Frank Happe vom Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e.V. und Karin Garlichs vom Landkreis Wittmund hin. Happe berät die Antragsteller und arbeitet anhand eingereichter Projekt-Steckbriefe die Förderanträge zusammen mit ihnen aus – Garlichs, Projektverantwortliche in der Wirtschaftsförderung des Kreises, wickelt dann die Bescheiderteilung ab und macht das komplette Finanzmanagement für das Programm.

In den ersten beiden Tranchen kamen insgesamt 13 Projektanträge zum Zuge. Für dieses Jahr stehen noch rund 240.000 Euro an Fördergeldern bereit. Das Interesse sei nach wie vor ungebrochen, heißt es bei Happe und Garlichs. Aber die Zeit drängt: Am 22. August müssen die nächsten Projektanträge beim Wirtschaftsförderkreis eingegangen sein, damit am 21. September das Entscheidungsgremium gut vorbereitet die Auswahl für die weiteren förderfähigen Projekte treffen kann.

Vorbereitet werden die Entscheidungen zuvor noch in zwei Kompetenzgruppen, die mit Fachleuten zum Thema Migration sowie Recht und Finanzen besetzt sind. Derzeit besteht konkret Bedarf an folgenden Projekten: Modelldorfinitiativen, mobile Wochenmärkte und Mobilitätsangebote im Kreisgebiet sind besonders erwünscht.

 >>mehr anzeigen ...

Mitteilung zur Wirtschaftsförderung - Montag, 25. Juli 2016

Investitionsförderung für bestimmte Betriebe möglich

lkw Wittmund. Der Wirtschaftsförderkreis Harlingerland e. V. und der Landkreis Wittmund weisen auf Fördermöglichkeiten für bestimmte Betriebszweige hin. Die Einzelbetriebliche Investitionsförderung aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bietet Finanzierungshilfen des Landes zum Ausgleich von Standortnachteilen gewerblicher Betriebe (einschließlich Beherbergungsgewerbe). Die Fördersätze liegen je nach Investitionsprojekt zwischen 12,5 % und 30 % der förderfähigen Ausgaben. Die Höchstfördersumme beträgt 2 Mio. Euro. Es müssen mindestens 50.000 Euro investiert werden. Durch die Investition muss der Betrieb neue Dauerarbeitsplätze oder Ausbildungsplätze schaffen oder vorhandene Dauerarbeitsplätze sichern.

Von der Förderung sind allerdings insbesondere ausgeschlossen: Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Einzelhandel (soweit nicht Versandhandel), Energie- und Wasserversorgung, Transportgewerbe, Freiberufler, Zeitarbeit. Zuständig für die Beratung und Abwicklung der Förderanträge ist die NBank des Landes Niedersachsen (Tel: 0511/300 31-942 für die Einzelbetriebliche Förderung und 0511/300 31-943 für die Förderung des Beherbergungsgewerbes). Die Anträge müssen über ein Onlineverfahren eingereicht werden.

 >>mehr anzeigen ...


© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |